Firmengeschichte

Das Unternehmen war der Meinung, dass die damaligen Installateure nicht innovativ genug waren. Aus diesem Grund gründete Gijs Attema 1959 sein eigenes Installationsbüro in Gorinchem. Er zeichnete sich durch seinen energischen Ansatz und seine innovativen Ideen schnell aus. Er experimentierte bereits mit den beispiellosen Möglichkeiten von Kunststoff, während seine Kollegen treu an den Bakelit-Einbaudosen festhielten. Damit wurde von ihm unter anderem der Grundstein für die runde, thermoplastische Unterputzdose gelegt.

Ermutigt durch den Erfolg der neuen Generation von Unterputzdosen wurde 31. März 1966 die B.V. gegründet. Gründung der Kunststoffindustrie Attema. Bald entstanden hier auch viele andere praktische Kunststoff-(Halb-)Produkte. Und die Möglichkeiten, noch besser auf die Anforderungen des Marktes reagieren zu können, nahmen mit dem Eintritt der Extrusionsabteilung im Jahr 1978 zu. Attema wurde im selben Jahr auch 100%iger Gesellschafter des belgischen Spritzgießunternehmens Ideal Plastic Works in Erembodegem.

Es war notwendig, den Ausbau und die Modernisierung im Laufe der Jahre fortzusetzen, um mit der wachsenden Nachfrage und dem prosperierenden Wachstum Schritt halten zu können. Im Jahr 1999 wurde das neue Lager und die neue Zentrale eingeweiht, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden. Es wurden seither viele neue Lösungen eingeführt. Nicht nur im Bereich der Installationstechnik und des Bauwesens, sondern auch in der Infrastruktur-Welt und im Bereich der Spezialprodukte. Inzwischen wird bereits intensiv an innovativen Ideen für die sich verändernde Welt von morgen gearbeitet.