Concrete installation housing HaloX® (on-site mixed concrete)

HaloX® 100 front parts

HaloX® 100 front parts
HaloX® 100 front parts
  • 1281-02
  • 4013456546547
  • Suitable for housing with Art. No. 1281-XX and 1290-30
ETIM article class: Accessories/spare parts for luminaire mounting box
Type of accessory/spare part
Universal front piece
Accessory
Yes
Spare part
Yes
Additional technical data (ETIM)
Product information

Concrete installation housing HaloX® (on-site mixed concrete)

The shape-retaining HaloX® system has a modular design for fitting in on Site mixed concrete. Three housing diameters with a large number of round, square and universal front parts allow the integration of luminaires and loudspeakers up to an installation diameter of 250 mm, including in facing concrete. With a tunnel, the system provides sufficient space for the fitting of operating devices such as LED drivers. Optional extension rings increase the installation depth. All front parts are moisture-repellent and can be positioned exactly and nailed-on even before the first reinforcement is laid. Housings and front parts are firmly and stably latched together and can still be aligned as required afterwards. By means of the toolless,opening technology with M20/M25 combination entry, conduits can be inserted quickly and easily and even if the population is incorrect, the entry can easily be closed again. It provides secure conduit retention with a depth stop, so there is no need for later internal shortening of the conduits. After casting, front parts with a defined installation diameter can be opened with a targeted blow of the hammer. The front parts for universal opening dimensions can be plastered locally or plastered over. Then cut the required installation opening using standard cutting tools e.g. MULTI 4000.

  • For walls and ceilings
  • Housings and front parts are latched together securely and sturdily and can also be aligned later as required
  • All housing sizes are available with and without a tunnel
  • Toolless opening technology for entries M20/M25
  • Optimal thermal management on the basis of maximum surface contact to the concrete
  • Minimal effect on the statics - no cuts to the reinforcement required in the tunnel area

Montage auf der Deckenschalung

Das flache Frontteil (20 mm) liegt unterhalb der unteren Bewehrungslage, behindert somit die weiteren Folgegewerke nicht und kann anhand der Mittenkennzeichnung exakt ausgerichtet werden.

Nach dem Einbringen der Bewehrung können die benötigten Bewehrungsschnitte vorgenommen und die Gehäuse mit den Frontteilen verrastet werden.

Nach dem Verrasten des Gehäuses kann es für den besseren Rohranschluss oder zur Vermeidung von Kollisionen mit der Bewehrung um 360° gedreht werden.

Die Kombirohreinführung lässt sich einfach per Handkraft öffnen. Bei Bedarf können bereits geöffnete Rohreinführungen einfach wieder geschlossen werden.

Die Kombirohreinführung bietet einen sicheren Anschluss für ummantelte sowie für nicht ummantelte Rohre …

… und ist individuell nutzbar für die Rohrgrößen Ø 20 mm oder Ø 25 mm. Sie bietet eine hohe Auszugssicherheit und macht durch den integrierten Tiefenanschlag das nachträgliche innenseitige Kürzen der Rohre überflüssig.

Alle HaloX® Einbaugehäuse sind stabil ausgeführt und werden den rauen Anforderungen auf der Baustelle und im Betonwerk gerecht.

Nach dem Ausschalen gewährt das HaloX® System ein sauberes Deckenbild und die optimale Voraussetzung für den Einbau von Leuchten und Lautsprechern.

Wandeinbau, Montage an der Arbeitsschalung

Dank der in der Putzhaut angeordneten, stabilen Nageldome und der seitlichen Mittenkennzeichnung lassen sich die Frontteile exakt ausrichten und sicher befestigen.

Nach dem Einbringen der Bewehrung können die benötigten Bewehrungsschnitte vorgenommen und die Gehäuse mit den Frontteilen verrastet werden. Bei Gehäusen mit Tunnel ist dieser senkrecht nach unten auszurichten.

Bei Einsatz von HaloX® 180 bzw. HaloX® 250 muss der Wandeinbausatz (Art.-Nr. 1299-xx) zur zusätzlichen Stabilisierung der Gehäuse eingesetzt werden.

Zur weiteren Sicherung des HaloX® Gehäuses kann dieses durch die Rödellaschen zusätzlich mittels Rödeldraht an der Bewehrung befestigt werden.

Nach dem Ausschalen gewährt das HaloX® System ein sauberes Wandbild und die optimale Voraussetzung für den Einbau von Leuchten und Lautsprechern.

Beim Wandeinbau der HaloX® 180 bzw. HaloX® 250 Gehäuse ist der Wandeinbausatz (Art.-Nr. 1299-xx) zu verwenden. Dieser sichert den maximalen Einbauraum auch bei hohem Betondruck.

Wall-mounting fixing opposing formwork

For fitting to the opposing formwork, Prefix® installation sets (Art. No. 1299-65) for HaloX® 100 and (Art. No. 1299-66) for HaloX® 180/250 are available as an option.

When fitting HaloX® 180/250, also use wall installation kit (Art. No. 1299-60).

The Prefix® installation clamps can be latched-on on both sides and are suitable for concrete coverings of 20-40 mm...

…and 40-60 mm.

Following pre-fixing by using Prefix® installation clamps, both your hands are free to carry out fast, secure fixing to the reinforcement using tie wires.

Now the housing with conduits M20/M25 can be populated – no tools necessary.

Concrete cover after installation with catch mechanism Prefix® installation clamps for 20-40 mm concrete covering.

Concrete covering after installation with catch mechanism Prefix® installation clamps for concrete covering 40-60 mm.

Extension rings

Intermediate rings are available to enlarge the installation compartment

HaloX® Ø 100: front-side extension 25 or 50 mm (Art. No. 1281-21, -25, -50).

HaloX® Ø 180: front-side extension 25 or 50 mm (Art. No. 1282-25, -50)

HaloX® Ø 180: rear-side extension 25 or 50 mm (Art. No. 1282-25, -50)

HaloX® Ø 250: extension 25 or 50 mm front or rear (Art. No. 1283-25, -50)

Elektro-Installation (nach dem Ausschalen)

Nach dem Ausschalen kann das Frontteil (z. B. Art.-Nr. 1281-01) mittels Hammerschlag geöffnet werden.

Die optimale Basis für moderne Deckenbeleuchtungen.

Mit den KAISER Turbofräsern MULTI 4000 (z. B. Art.-Nr. 1083-10) lassen sich die benötigten Einbauöffnungen einfach und exakt in universellen Kunststoff-Frontteilen (z.B. Art.-Nr. 1281-10) erstellen.

Gestaltungsfreiheit für kreative und moderne Beleuchtungssysteme.

Mit dem KAISER VARIOCUT (z. B. Art.-Nr. 1089-00) lassen sich die benötigten Einbauöffnungen millimetergenau in die universellen Mineralfaser-Frontteile (z. B. Art.-Nr. 1281-11) einbringen.

Optimales Klangvolumen für moderne Multiroom-Systeme.

Mit einer handelsüblichen Stichsäge lassen sich nach Bedarf individuelle Öffnungsmaße (z. B. rechteckige Ausschnitte) in den universellen Frontteilen umsetzen.

Der perfekte Einbauraum für individuelle Orientierungsbeleuchtungen.

Signaldeckel

Die neuen Signaldeckel zum Schutz der Einbauöffnungen vor Putzmaterialien sind in den Größen Ø 68 mm, Ø 75 mm und Ø 80 mm verfügbar.

Nach dem Ausschalen der Betondecke bzw. -wand wird das Frontteil (z.B. Art.-Nr. 1281-01) mittels Hammerschlag geöffnet.

Nachdem die Versorgungsleitungen in das Leerrohrsystem eingezogen wurden, wird der Signaldeckel in die Einbauöffnung eingesetzt und signalisiert gleichzeitig, dass der Leitungseinzug abgeschlossen und die Einbauöffnung zum Verputzen bereit ist.

Der eingesetzte Signaldeckel schützt die Einbauöffnung vor Putzmaterial und ermöglicht gleichzeitig ein flächiges Abziehen und Glätten der Decken- bzw. Wandfläche.

Die roten Signalborsten sind während des Glättungsprozesses flexibel und behindern diesen Arbeitsschritt nicht, sind gleichzeitig aber stabil genug, um die Position in der Putzoberfläche kenntlich zu halten.

Nach dem Aushärten des Putzes lassen sich die Signaldeckel einfach mit einem zentralen Hammerschlag in das Gehäuse befördern…

…und anschließend die in die Einbauöffnung ragenden Putzreste mit einem Messer entlang der inneren Aussparungskante entfernen, sodass eine saubere Installationsöffnung entsteht.

Nun lässt sich der Signaldeckel aufgrund seines elastischen Materials einfach aus dem Gehäuse entnehmen…

…und die gewünschte Einbauleuchte anschließen und montieren.

Durch das elastische Material des Signaldeckels lässt sich dieser beschädigungsfrei verformen und somit mühelos und schnell von Putzresten befreien.

Neben dem Einsatz in festen HaloX® Frontteilen können diese auch in den universellen Frontteilen aus Kunststoff…

…oder mit Mineralfaserplatte eingesetzt werden.

Processing information: Variants | front parts | facing concrete

Front parts with defined exit sizes are available for all housing sizes, including for facing concrete. Styrofoam mouldings are available for individual installation openings in almost any shape; universal mouldings are suitable for variable or as-yet-undefined ceiling exits.

Round front parts with and without elastomer seal.

Square front parts with and without elastomer seal.

Styrofoam mouldings for individual cut-outs in any shape and size (with and without elastomer seal).

Universal front parts for variable or as-yet-undefined ceiling cut-outs.

Download
Product data sheet

HaloX® 100 front parts

Order number: 1281-02

Download